Chapeau!

Seit über 30 Jahren produziert Glenn Croft in Handarbeit kompromisslose HiFi Verstärker für Kenner und Puristen. Alle Vorverstärker sind mit Röhren, ohne Halbleiter und die Endstufen als Hybride mit Treiber-Röhre im Eingang und MOSFETs im Ausgang ohne Gegenkopplung über alles konzipiert. Ein Konzept, dass Glenn Croft in den letzten 10 Jahren perfektioniert hat. Vorher waren die Croft Endstufen auch in reiner Röhrentechnik aufgebaut – aber mit den MOSFETs in der Kraftverstärkung lässt sich eine bessere Kontrolle im Bass bis in die tiefsten Regionen realisieren (das krasseste Beispiel hierfür sind die Croft Series7 Regulated Mono-Endverstärker!). Das Timing und die Transparenz der Musikwiedergabe wurde durch das Hybrid-Prinzip nochmals wesentlich gesteigert.

Bernhard Rietschel zur Croft Series 7R Endstufe und zur Micro 25R in AUDIO 4/2012

„Traumhaft lebendig, musikalisch spontan und ungehemmt.“ … „Fein, fließend und transparent musizierender Vorverstärker, gutes Phonoteil…“

Alle Croft Verstärker sind, wie von Glenn Croft nicht anders gewohnt, nach dem „No-Nonsense-Prinzip“ aufgebaut, das heißt sämtliche Bauteile sind nach klanglichen Erfordernissen und nicht nach Prestige ausgesucht. Die Preise der neuen Croft Geräte sind entsprechen moderat und angesichts des handwerklichen Aufwand sogar sehr günstig.

Die Croft-Verstärker zählen zu den musikalischsten Verstärkern, die man für diesen Preis und weit darüber hinaus bekommen kann! Hier macht sich die 35-jährige Erfahrung ambitionierter und konsequenter Entwicklungsarbeit mit Röhrenverstärkern ganz deutlich bemerkbar.

Der strikte Doppel-Mono-Aufbau hat zwei getrennte Lautstärke-Regler zur Folge – eine Fernbedienung gibt es deshalb für die Croft Vorverstärker nicht. In den Geräten sind alle Bauteile direkt verlötet (hardwired).  Die gesamte Fertigung findet in England und in Handarbeit statt.

Die direkte Verlötung der Bauteile stellt den kürzesten und direktesten Signalweg dar, der machbar ist – sicher klingen diese Croft Geräte u.a. deshalb so gut, denn besonders das Timing der reproduzierten Musik und das damit verbundende Gefühl der Unmittelbarkeit sind von unvergleichbarer Qualität.

Den „Micro 25“ und die „Series 7“ gibt es auch als „Regulated“-Ausführung mit aufwendigeren Netzteilen. Mehrere Trafos versorgen hier dezidiert unterschiedliche Verstärkerstufen mit Spannung. Mehr „Grip“, Dynamik, Schnelligkeit und Kontrolle der Tieftonwiedergabe sind die Folge.

Der Dynamikumfang der Croft Verstärker ist von einmaliger Tiefe und auch bei geringen Lautstärken immer nuanciert. Alle Feinheiten der Musik werden hörbar. Der „Micro 25“ verfügt über einen mit Röhren bestückten Phono-MM Eingang, dessen Klangqualität immer wieder begeistert, auch wenn die externen Croft Phonovorverstärker (RIAA R und RIAA RS) hier noch eine Schippe drauf legen können.

Alle Croft Vorverstärker sind auch aus Line-Vorstufen erhältlich und kosten dann rund 25% weniger.

Mein Tipp: Die Micro25R Line Vorstufe, die RIAA R Phonovorstufe und die Series7R Stereo-Endstufe. Diese „kleine“ Regulated Croft Verstärker Kombi ist schon ein Überflieger. Musikalischer Fluss, Feinauflösung und Feindynamik sowie Basskontrolle und Punch sind weltmeisterhaft – und mein liebstes Arbeitsgerät!

Die großen Croft „Regulated“ Verstärker sind eine Welt für sich – eine ganz eigene Liga. Wer hiermit Musik gehört hat, wird das nie vergessen…

Technische Daten

Vorverstärker: MICRO25 / MICRO25 REGULATED
Dimensions: W – 405mm D – 270 mm H – 70mm
Valve compliment: 3 x ECC83 / 5x ECC83 1x 85A2
Weight: 3 kg / 7 KG
Frequency Response: Phono 20 Hz – 20kHz +/- 0.5 dB; Line 0.1 Hz – 200 kHz -1dB into 100 k
Sensitivity: Phono 1 mV rms for 0.5V rms output; Line 150 mV rms for 0.5V
Input Impedance: Phono 47 k; Line 100 k
Output Impedance: < 300 Ω Power Consumption: 16 W Stereo-Endverstärker: SERIES7 / SERIES7 REGULATED
Dimensions: W – 405mm D – 270 mm H – 70mm
Valve compliment: 1 x ECC83
Weight: 5 kg/7kg
Frequency Response: 0.15 Hz – 150kHz -1 dB
Sensitivity: 0.5V rms for 45W output @ 8Ω
Input Impedance: 470 kΩ
Power Output: 45 W rms @ 8Ω 50 W rms @ 4Ω 50-55 Watt RMS into 8 ohm
Power Consumption: 20 W idle 240 W max / 75 Watt RMS into 4 ohm 300VA torroidal power supply

Standard Mono-Endverstärker: SERIES7 , technische Daten wie oben, aber in zwei Gehäusen als Stereo-Kombi aufgebaut. Technisch und klanglich stabiler und ruhiger als die Standard Stereo Kombi und dann der „Regulated“ vorzuziehen, wenn die Lautsprecher einen gleichmäßigen Impedanzverlauf haben, der oberhalb 6 Ohm verläuft. Die „Regulated“ Endverstärker können auch Lautsprecher mit niedrigeren Impedanzen (4 Ohm) treiben.