Der König ist tot, es lebe der König

Nach langer Zeit hat das Spitzenmodell von Harbeth einen würdigen Nachfolger: Die M40.2. Gegenüber dem legendären Vorgängermodell, der M40.1, welches ein ausgesprochener Klassikspezialist war, ist die neue M40.2 auch bestens für moderne Musik aus dem Elektronik- und Rockbereich geeignet.

Dazu wurde die Präsenz und Dynamik im Mittelhochtonbereich deutlich verbessert. Und die Tieftonwiedergabe in seiner Präzision wesentlich optimiert. Die neue Harbeth M40.2 ist damit mehr noch als der Vorgänger an normale Wohnräume angepasst. Dieser Lautsprecher stellt den Kulminationspunkt und die Essenz einer über 30-jährigen Entwicklungsgeschichte des Lautsprecherbaus dar. – empf. Verkaufspreis: ab 15.000,– EUR/Paar – AUDIO Empfehlung 9/2015

AUDIO 9/15:

„Harbeth schuf mit der Monitor 40.2 einen Lautsprecher, der ausgewogen und feinzeichnend klingt und dabei etwas Spannendes mit der Musik anstellt: Klänge wirken lebendiger, saftiger, strahlender mit leuchtenderen Farben und duften intensiver als mit vielen „modernen“ Lautsprechern – die Engländerin lässt einen schlicht tiefer in die Musik eintauchen.“ (+) „Berauschend authentische Abbildung, dabei sehr dynamisch und tonal ausgewogen, röhrenfreundlich.“

Die neue M40.2 läßt sich gegenüber dem Vorgängermodell schon mit wesentlich kleineren Verstärkern sehr gut antreiben. Ich habe bereits mit der Croft Micro 25R/Series 7R Vor-Endstufenkombination, die „nur“ 55Watt pro Kanal liefert, bereits an der M40.2 im 40 qm Raum sehr gute Ergebnisse erzielen können!

Die M40.2 ist die konsequente Weiterentwicklung des legendären BBC LS 5/8 Monitors – das Lautsprecher-Gehäuse ist in langjähriger Erfahrung Resonanz-optimiert. Er ist dadurch in der Lage, große Klanggeschehen völlig selbstverständlich und großzügig darzustellen – und offenbart gleichzeitig subtilste Klang-Strukturen. Seine Neutralität und eine unbegrenzte Scala an Klangfarben sind von profunder Selbstverständlichkeit.

Ob Sie Jessie Norman, ein Sinfonie-Orchester oder Jimi Hendrix mit den M40.2 hören – die Echtheit der Wiedergabe ist mit jeder Art von Musik immer wieder überraschend mitreißend. Außerdem präsentiert der M40.2 Musik mit einer auffälligen Leichtigkeit – die Musik ist einfach da – in aller Großartigkeit und Feinheit.

Technische Daten

Prinzip: Bass-Reflex Box; mit internem geschlossenem Mitteltongehäuse
Tieftöner– 300 mm Polypropylene Membrane,
Mitteltöner– 200 mm Harbeth RADIAL Polymer Konus u. Korb;
Hochtöner – 25 mm Ferrofluid gekühlt, von SEAS für Harbeth gefertigter „Excel Soft Dome“;
Übergangsfrequenzen: 200Hz, 3kHz
Frequenzbereich: 40 Hz – 22kHz ± 6dB im Freifeld/1m auf Achse gemessen;
50 Hz – 20kHz ± 3dB
Empfindlichkeit: 86dB 1W/1m
Nenn-Impedanz: 6 Ohm;
empf. Verstärkerleistung: 50 – 250 Watt;/ 70 Watt nominal;
Single-Wiring-Anschlüsse;
Abmessungen: 750 x 432 x 400 mm (H. x Br. x T)
Gewicht: 38 kg/Stck.
Ausführungen: Kirsche, Eucalyptus
empf. Positionierung: auf Lautsprecherständern – Hochtöner auf Ohrhöhe,
mind. 50 cm (oder mehr) vor der Wand, leicht angewinkelt.

Empfohlene Verstärker:

Croft Series 7R Stereo-,  Mono-Endstufe, Magnum Dynalab MD-309, MD-306, MD-209.