Innovativ und konsequent durchkonstruiert

Bei dem TT14-4 Laufwerk hat der Konstrukteur (und Chef der neuseeländischen Firma „Design Build Listen“) Simon Brown wie bei dem Wand Tonarm viele neuartige technische Lösungen umgesetzt.

Genau wie beim Wand Tonarm sieht das Laufwerk aus „wie von einem anderen Stern“ – Neuseeland ist eben doch sehr weit weg…

Trotz der Andersartigkeit wirkt das Laufwerk optisch sehr leicht und hat eine ganz eigene schöne Ästhetik.

Die 40mm starke Multiplex Zarge wirkt mit ihrer speziellen Form, den dezidierten Aussparungen und einer „Zentroidal-3-Punkt-Federung“ reflexionsbeugend und vibrationshemmend. So wird dort, wo die Lagerbuchse des Plattentellers sitzt, ein Maximum an Ruhe erzeugt.

Für besondere Laufruhe sorgt auch der übergroße Plattenteller (Ø = 14 Zoll/35cm), der außen mittels eines speziellen Flachriemens mittels eines DC-Motor angetrieben wird.

Der 14″ Plattenteller ist in vier wechselnden Schichten (Acryl/Aluminium) aufgebaut (TT14-4 !). Eine leichte Plattenklemme, die handfest auf die Achse gedreht wird, fixiert die Schallplatte auf dem Teller und macht sich hier klanglich durchaus positiv bemerkbar.

Der Plattenspieler wird mit externem Netzteil und einer ebenso eigenwillig geformten Haube geliefert, die die ungewöhnlich Form der Zarge aufnimmt und optisch komplettiert.

Die klanglichen Qualitäten des Wand TT14-4 Laufwerkes liegen in der packenden und mitreißenden Art des abgetasteten Musikgeschehens. Timing und Dynamik sind sehr gut und tonal verhält es sich vorbildlich neutral. Es spricht nichts dagegen, (besonders mit Hilfe des Wand Tonarms) beste Tonabnehmer hier einzubauen. Montiert im Wand 10.3 Master Tonarm verhält sich zum Beispiel das Dynavector XX2 angenehm entspannt ohne tonale Überschwinger bei gewohnt gutem Auflösungsvermögen und packender Dynamik.

Hier finden Sie technische Details zu dem Wand TT-14-4 Laufwerk: Wand TT14-4 Briefing