Harbeth-Philosophie

Die Gründung der Harbeth Lautsprecherproduktion liegt nunmehr 40 Jahre zurück, als die BBC nach einem standardisiertem und neutralen Monitor-Lautsprecher, der für sämtliche Arbeiten bei Aufnahme und Sendung eingesetzt werden kann, suchte. Harbeth Lautsprecher – die konsequent weiter entwickelte und kultivierte Lautsprecher-Tradition für Genießer und Profis. Entwickelt und hergestellt in England.

Harbeth Lautsprecher werden in vielen Tonstudios auf der ganzen Welt als Abhörlautsprecher genutzt, da sie bestens geeignet sind, lange und ermüdungsfrei Audiosignale unverfälscht abzuhören.

Harbeth Lautsprecher sind auch im Tonarchiv der Britischen Nationalbibliothek zu finden: inside the Sound Archive of the British Library.

Das ist nicht nur deshalb interessant, weil dort Harbeth Monitore als Abhörlautsprecher benutzt werden. Man kann dem „sound of the world“ lauschen und hunderttausende von Schallplatten bewundern, in die Tonstudios schauen und sehr seltene Tonträger/Aufnahmen sehen und hören.

Die von der BBC finanzierte Forschung führte zu weitreichenden, wissenschaftlichen Untersuchungen im Bereich des Lautsprecherdesigns, einschließlich der Gehäuse-Resonanz-Dämpfung und der akustischen Eigenschaften von verschiedenen Membranmaterialien und Lautsprecher-Chassies.

Diese Forschungsarbeit rief ein sehr talentiertes Team von Entwicklern und Ingenieuren ins Leben, die später selbst die Firmen gründeten, welche die BBC-Klassiker in Lizenz produzierten. KEF, Rogers, Spendor und Harbeth sind die bekanntesten Lautsprecherfirmen, die am engsten mit dieser BBC Tradition verbunden waren. Das bekannteste Ergebnis dieser Grundlagenforschung ist der LS3/5 Monitor, der trotz seiner geringen Abmessungen (so klein wie ein Schuhkarton) bis heute auf Grund seiner derzeit herausragenden natürlichen Klang-Eigenschaften einen legendären Ruf genießt.

Dudley Harwood, das „Har“ von Harbeth (Beth war der Name seiner Frau), gehörte zum Kern dieser sehr begabten, ursprünglichen BBC-Mannschaft.

Dudley Harwood verkaufte seine Firma im hohen Alter an den jetzigen Inhaber Alan Shaw (einem gebürtigen Schotten), der konsequent den Idealen der Firmen-Tradition treu geblieben ist und konsequent die Philosophie des klassischen britischen Lautsprechers mit modernsten Mitteln fortführt.

Auch heute ist die BBC mit ihrem ständigem Bedarf an Studio-Technik noch der grösste britische Kunde von Harbeth.

Viel der anhaltenden herausragenden Klangqualität der Harbeth Lautsprecherlinie hat seine Ursache in den Forschungsergebnissen der resonazdämpfenden Eigenschaften von Kunststoffen, die für die Membranen benutzt werden – eine Weiterführung und Erweiterung der BBC-Forschung, die einst zu den Bextrene-Cone Treibern führte.

Harbeths einzigartiger und patentierter „RADIAL“ Tief-Mitteltontreiber ist das aktuelle Ergebnis dieser Forschung.

So führt Harbeth als letzter der Hersteller, die für die BBC gebaut haben, diese Tradition in enger Anlehnung an die fundamentalen Ergebnisse der BBC-Forschung fort und entwickelt mit Hilfe moderner Materialien („Radial“ Membranen) und Methoden (Computer-gestützte Frequenzweichen-Berechnungen) weiter.

Harbeth Lautsprecher stellen die beste Möglichkeit dar, ermüdungsfrei viel, lange und jede Art von Musik hören zu können. Die lange britische Tradition als Monitorproduzent für Tonstudios ist hier ganz deutlich zu hören. Der legitime Nachfolger der LS 3/5 (auch in den BBC Studios) ist die P3ESR von Harbeth. Die Nachfolger des BBC LS5/8 Monitors ist die M40.2 und des BBC LS5/9 Monitors die M30.1.

Auch die anderen Modelle von HARBETH finden in vielen Ton-Studios und weltweit bei ernsthaften Musikliebhabern ihre Anwendung. HARBETH Lautsprecher unterliegen keinen kurzfristigen Modeströmungen – sie sind konsequent zum neutralen Abhören jeglichen Audio-Materials konstruiert. Ein natürlicher, unverfärbter Klang und hohes Auflösungsvermögen sind die herausragenden Merkmale aller HARBETH Lautsprecher-Modelle.